• COLLEGA e.V.
  • COLLEGA GmbH
  • COLLEGA Verbundsystem

Blog

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

1. Geltungsbereich,
Begriffsbestimmungen

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) der COLLEGA Software GmbH, Holzhäuseln 37, 84172 Buch am Erlbach (nachfolgend „Lizenzgeber“), gelten für alle Verträge über die Lieferung von digitalen Inhalten, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Lizenznehmer“) mit dem Lizenzgeber hinsichtlich der vom Lizenzgeber in seinem Online-Shop dargestellten digitalen Inhalte abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Lizenznehmers widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.3. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4. Digitale Inhalte im Sinne dieser AGB sind alle nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und vom Lizenzgeber unter Einräumung bestimmter in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte, bereitgestellt werden. Hierunter fallen insbesondere Kopiervorlagen (Word-Dateien) für Verfahrensdokumentationen nach GoBD sowie EDV-Programme (Software) für Kanzleiverwaltung, Buchführung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Steuererklärungen oder E-Mail-Verschlüsselung.

2. Vertragsgegenstand bei der Überlassung von Software

2.1. Vertragsgegenstand ist die Überlassung der vom Lizenzgeber angebotenen Software an den Lizenznehmer in elektronischer Form unter Einräumung bestimmter, in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte.

2.2. Der Lizenznehmer erwirbt kein geistiges Eigentum an der Software. Der Quellcode (Source Code) der Software ist nicht Teil der überlassenen Software.

2.3. Für die Beschaffenheit der vom Lizenzgeber überlassenen Software ist die jeweilige Produktbeschreibung im Online-Shop des Lizenzgebers maßgeblich. Eine darüber hinausgehende Beschaffenheit der Software schuldet der Lizenzgeber nicht.

2.4. Die Installation ist nicht Vertragsbestandteil. Insoweit verweist der Lizenzgeber auf die Installationsanleitung. Dies gilt insbesondere auch für die Hard- und Softwareumgebung in der die Software eingesetzt wird.

2.5. Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Lizenzgebers nichts anderes ergibt, erhält der Lizenznehmer keine zusätzlichen Support-Leistungen wie etwa Aktualisierungen der erworbenen Software-Version (Updates) oder individuellen Anwendungs-Support durch den Lizenzgeber.

3. Vertragsschluss 

3.1. Die im Online-Shop des Lizenzgebers veröffentlichten Inhalte stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Lizenzgebers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Lizenznehmer.

3.2. Der Lizenznehmer kann das Angebot über das in den Online-Shop des Lizenzgebers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Lizenznehmer, nachdem er die ausgewählten Inhalte in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Inhalte ab. Ferner kann der Lizenznehmer das Angebot auch telefonisch, per Fax, per E-Mail oder postalisch gegenüber dem Lizenzgeber abgeben.

3.3. Der Lizenzgeber kann das Angebot des Lizenznehmers innerhalb von fünf Tagen annehmen,

3.3.1. indem er dem Lizenznehmer eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder

3.3.2. indem er dem Lizenznehmer die bestellten Inhalte überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Lizenznehmer maßgeblich ist, oder

3.3.3. indem er den Lizenznehmer nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Lizenznehmern zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Lizenzgeber das Angebot des Lizenznehmers innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Lizenznehmer nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.4. Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Lizenzgebers wird der Vertragstext vom Lizenzgeber gespeichert und dem Lizenznehmern nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Der Vertragstext kann vom Lizenznehmer nach Absendung seiner Bestellung jedoch nicht mehr über die Internetseite des Lizenzgebers abgerufen werden.

3.5. Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular kann der Lizenznehmer seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

3.6. Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

3.7. Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Lizenznehmer hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Lizenzgeber versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Lizenznehmer bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Lizenzgeber versandten E-Mails zugestellt werden können.

4. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Lizenzgebers.

5. Vergütung

5.1. Für die Rechtseinräumung an den jeweiligen Inhalten erhält der Lizenzgeber eine Pauschallizenzgebühr, deren Höhe sich aus der jeweiligen Artikelbeschreibung ergibt.

5.2. Die vom Lizenzgeber angegebenen Preise sind Gesamtpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

5.3. Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Lizenznehmer im Online-Shop des Lizenzgebers mitgeteilt.

5.4. Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

5.5. Bei Auswahl der Zahlungsart „Rechnungskauf“ ist die Vergütung innerhalb von 10 (zehn) Tagen ab Erhalt der Rechnung ohne Abzug zu zahlen, sofern nichts anderes vereinbart ist.

6. Lieferung der Inhalte

6.1. Der Lizenzgeber bewirkt die Lieferung, indem er dem Lizenznehmer eine digitale Kopie des vertragsgegenständlichen Inhalts zum Download über das Internet zur Verfügung stellt. Hierzu stellt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer per E-Mail einen Link zur Verfügung, über den der Lizenznehmer den Download der digitalen Kopie einleiten und die Speicherung der Kopie an einem von ihm gewählten Speicherort vornehmen kann.

6.2. Für die Einhaltung von etwaigen Lieferterminen ist der Zeitpunkt maßgebend, in dem der Inhalt im Netz abrufbar bereitgestellt ist und dies dem Lizenznehmer mitgeteilt wird.

7. Einräumung von Nutzungsrechten

7.1. Nutzungsrechte bei der Überlassung von Kopiervorlagen

7.1.1. Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Lizenzgebers nichts anderes ergibt, räumt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte in der vereinbarten Hard- und Softwareumgebung in dem nachfolgend beschriebenen Umfang zu geschäftlichen Zwecken zu nutzen:

7.1.1.1. Der Lizenznehmer darf die überlassenen Dateien auf EDV-Geräten in seiner Kanzlei oder in seinem Unternehmen speichern und nutzen. Der Lizenznehmer ist berechtigt, die Kopiervorlagen zu verändern, um sie an die jeweils individuellen Gegebenheiten anzupassen sowie die in dieser Weise veränderten Dateien für seine Kanzlei oder sein Unternehmen zu nutzen.

7.1.1.2. Ist der Lizenznehmer Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und/oder Rechtsanwalt, gilt für ihn darüber hinaus: Der Lizenznehmer ist berechtigt, die überlassenen Daten als Kopiervorlagen zur Erstellung von Verfahrensdokumentationen für seine Kanzlei zu nutzen. Eine Nutzung zur Erstellung von Verfahrensdokumentationen für Dritte – auch Mandanten – bedarf einer zusätzlichen Vereinbarung mit dem Lizenzgeber.

7.1.1.3. Ist der Lizenznehmer sonstiger Unternehmer, gilt für ihn darüber hinaus: Der Lizenznehmer ist berechtigt, die überlassenen Daten als Kopiervorlagen zur Erstellung von Verfahrensdokumentationen für sein Unternehmen zu nutzen. Eine Nutzung zur Erstellung von Verfahrensdokumentationen für Dritte – auch Schwester-, Tochter oder Partnerunternehmen – bedarf einer zusätzlichen Vereinbarung mit dem Lizenzgeber.

7.1.2. Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Lizenzgeber einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

7.1.3. Die Rechtseinräumung wird gem. § 158 Abs. 1 BGB erst wirksam, wenn der Lizenznehmer die geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Lizenzgeber kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

7.2. Nutzungsrechte bei der Überlassung von Software

7.2.1. Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Lizenzgebers nichts anderes ergibt, räumt der Lizenzgeber dem Lizenznehmer ein einfaches, zeitlich unbegrenztes, übertragbares Recht ein, die Software in der vereinbarten Hard- und Softwareumgebung zu privaten und/oder geschäftlichen  Zwecken zu nutzen.

7.2.2. Ein Bearbeitungsrecht wird dem Lizenznehmer nicht eingeräumt.

7.2.3. Die Vermietung der Software ist nicht zulässig.

7.2.4. Dem Lizenznehmer ist es verboten, ggf. vorhandenen Kopierschutz zu entfernen und/oder zu verändern.

7.2.5. Der Lizenznehmer verpflichtet sich, durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen dafür zu sorgen, dass die bestimmungsgemäße Nutzung der Software sichergestellt ist.

7.2.6. Der Lizenznehmer ist berechtigt, von der Software eine Kopie zu Sicherungszwecken herzustellen. Die einer ordnungsgemäßen Datensicherung dienenden Vervielfältigungen der Software sind Teil des bestimmungsgemäßen Gebrauchs.

7.2.7. Macht der Lizenznehmer von seinem Recht zur Übertragung der Nutzungsrechte an einen Dritten Gebrauch, hat er seine vertraglichen Verpflichtungen dem Dritten aufzuerlegen. Mit der Übertragung erlöschen die Nutzungsrechte des Lizenznehmers. Alle vorhandenen Kopien der Software sind zu löschen.

7.2.8. Die Rechtseinräumung wird gem. § 158 Abs. 1 BGB erst wirksam, wenn der Lizenznehmer die geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. 

8. Mitwirkungsobliegenheiten des Lizenznehmers bei der Überlassung von Software

8.1. Der Lizenznehmer hat sich über die wesentlichen Funktionsmerkmale der Software zu informieren und trägt das Risiko, ob diese seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Die Einrichtung einer funktionsfähigen und auch unter Berücksichtigung der zusätzlichen Belastung durch die Software ausreichend dimensionierten Hard- und Softwareumgebung für die Software liegt in der alleinigen Verantwortung des Lizenznehmers.

8.2. Der Lizenznehmer hat die vom Lizenzgeber für die Installation und den Betrieb der Software gegebenen Hinweise zu beachten.

8.3. Der Lizenzgeber empfiehlt dem Lizenznehmer, angemessene Vorkehrungen für den Fall zu treffen, dass die Software ganz oder teilweise nicht ordnungsgemäß arbeitet (z. B. durch tägliche Datensicherung, Störungsdiagnose, regelmäßige Überprüfung der Datenverarbeitungsergebnisse) und vor Installation der Software eine geeignete Sicherung seiner Daten durchzuführen.

9. Mängelhaftung

9.1. Der Lizenzgeber versichert, dass er die überlassenen Kopiervorlagen nach bestem Wissen und auf Basis gründlicher Recherche zusammengestellt hat. Bei allen Kopiervorlagen handelt es sich lediglich um Vorschläge des Lizenzgebers. Der Lizenzgeber übernimmt keine Gewähr dafür, dass die einzelnen Angaben, Texte und Vorlagen auch für den speziellen und individuellen Bedarf des Lizenznehmers geeignet sind. Die Entscheidung über eine Eignung und Verwendung der überlassenen Dateien muss der Lizenznehmer eigenverantwortlich treffen. Der Lizenznehmer hat die Vorschläge des Lizenzgebers an seine individuellen Gegebenheiten in seiner Kanzlei oder in seinem Unternehmen anzupassen.

9.2. Im Übrigen haftet der Lizenzgeber bei Mängeln der überlassenen Inhalte nach den Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Hiervon abweichend gilt:

9.2.1. Für Unternehmer

9.2.1.1. begründet ein unwesentlicher Mangel grundsätzlich keine Mängelansprüche;

9.2.1.2. hat der Lizenzgeber die Wahl der Art der Nacherfüllung;

9.2.1.3. beträgt die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Gefahrübergang;

9.2.1.4. beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

9.2.2. Die vorstehend geregelten Haftungsbeschränkungen und Verjährungsfristverkürzungen gelten nicht

9.2.2.1. für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Lizenzgebers oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Lizenzgebers beruhen,

9.2.2.2. für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Lizenzgebers oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen, sowie

9.2.2.3. für den Fall, dass der Lizenzgeber den Mangel arglistig verschwiegen hat.

9.2.3. Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB unberührt bleiben.

9.2.4. Handelt der Lizenznehmer als Kaufmann i.S.d. § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Lizenznehmer die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Kaufsache als genehmigt.

10. Haftung

Der Lizenzgeber haftet dem Lizenznehmer aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

10.1. Der Lizenzgeber haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

10.1.1. bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,

10.1.2. bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

10.1.3. aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,

10.1.4. aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

10.2. Verletzt der Lizenzgeber fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Lizenzgeber nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Lizenznehmer regelmäßig vertrauen darf.

10.3. Im Übrigen ist eine Haftung des Lizenzgebers ausgeschlossen.

10.4. Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Lizenzgebers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

11. Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

12. Gerichtsstand

Handelt der Lizenznehmer als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Lizenzgebers. Hat der Lizenznehmer seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Lizenzgebers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Lizenznehmern zugerechnet werden können. Der Lizenzgeber ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Lizenznehmers anzurufen.

13. Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

     

Drucken E-Mail

Datenschutzerklärung

--------------------------------
Datenschutzerklärung
-------------------------------

1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist COLLEGA Software GmbH, Holzhäuseln 37, 84172 Buch am Erlbach, Deutschland, Tel.: 08709/92230, Fax: 08709/922333, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

1.3 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

- Unsere besuchte Website
- Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
- Menge der gesendeten Daten in Byte
- Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
- Verwendeter Browser
- Verwendetes Betriebssystem
- Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)

Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

3) Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

Teilweise dienen die Cookies dazu, durch Speicherung von Einstellungen den Bestellprozess zu vereinfachen (z.B. Merken des Inhalts eines virtuellen Warenkorbs für einen späteren Besuch auf der Website). Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO entweder zur Durchführung des Vertrages oder gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.

Wir arbeiten unter Umständen mit Werbepartnern zusammen, die uns helfen, unser Internetangebot für Sie interessanter zu gestalten. Zu diesem Zweck werden für diesen Fall bei Ihrem Besuch unserer Website auch Cookies von Partnerunternehmen auf Ihrer Festplatte gespeichert (Cookies von Drittanbietern). Wenn wir mit vorbenannten Werbepartnern zusammenarbeiten, werden Sie über den Einsatz derartiger Cookies und den Umfang der jeweils erhobenen Informationen innerhalb der nachstehenden Absätze individuell und gesondert informiert.

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:

Internet Explorer:
http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox:
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome:
http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari:
https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera:
http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html 

Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann.

4) Kontaktaufnahme

Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5) Datenverarbeitung bei Eröffnung eines Kundenkontos und zur Vertragsabwicklung

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO werden personenbezogene Daten weiterhin erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns diese zur Durchführung eines Vertrages oder bei der Eröffnung eines Kundenkontos mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Eine Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann durch eine Nachricht an die o.g. Adresse des Verantwortlichen erfolgen. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde, über die wir Sie nachstehend entsprechend informieren.

6) Nutzung Ihrer Daten zur Direktwerbung

6.1 Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem E-Mail Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe weiterer evtl. Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Für den Versand des Newsletters verwenden wir das sog. Double Opt-in Verfahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann einen E-Mail Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Versand von Newsletter einwilligen. Wir schicken Ihnen dann eine Bestätigungs-E-Mail, mit der Sie gebeten werden durch Anklicken eines entsprechenden Links zu bestätigen, dass Sie künftig Newsletter erhalten wollen.

Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir Ihre vom Internet Service-Provider (ISP) eingetragene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung, um einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail- Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können. Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt. Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

6.2 Werbung per Briefpost

Auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Postanschrift und - soweit wir diese zusätzlichen Angaben im Rahmen der Vertragsbeziehung von Ihnen erhalten haben - Ihren Titel, akademischen Grad, Ihr Geburtsjahr und Ihre Berufs-, Branchen- oder Geschäftsbezeichnung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu speichern und für die Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten per Briefpost zu nutzen.

Sie können der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zweck jederzeit durch eine entsprechende Nachricht an den Verantwortlichen widersprechen.

7) Datenverarbeitung zur Bestellabwicklung

Zur Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit dem / den nachstehenden Dienstleistern zusammen, die uns ganz oder teilweise bei der Durchführung geschlossener Verträge unterstützen. An diese Dienstleister werden nach Maßgabe der folgenden Informationen gewisse personenbezogene Daten übermittelt.

Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden im Rahmen der Vertragsabwicklung an das mit der Lieferung beauftragte Transportunternehmen weitergegeben, soweit dies zur Lieferung der Ware erforderlich ist. Ihre Zahlungsdaten geben wir im Rahmen der Zahlungsabwicklung an das beauftragte Kreditinstitut weiter, sofern dies für die Zahlungsabwicklung erforderlich ist. Sofern Zahlungsdienstleister eingesetzt werden, informieren wir hierüber nachstehend explizit. Die Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

8) Rechte des Betroffenen

8.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

◾Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;

◾Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;

◾Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

◾Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;

◾Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

◾Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;

◾Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

◾Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.

8.2 WIDERSPRUCHSRECHT

WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.

MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.

9) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht. 

--------------------
Datenschutzerklärung
--------------------
 
 
1) Information über die Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten des Verantwortlichen
1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind hierbei alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.
1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist COLLEGA Software GmbH, Holzhäuseln 37, 84172 Buch am Erlbach, Deutschland, Tel.: 08709/92230, Fax: 08709/922333, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortliche ist diejenige natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
1.3 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogene Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.
 
2) Datenerfassung beim Besuch unserer Website
Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sog. „Server-Logfiles“). Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:
- Unsere besuchte Website
- Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
- Menge der gesendeten Daten in Byte
- Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
- Verwendeter Browser
- Verwendetes Betriebssystem
- Verwendete IP-Adresse (ggf.: in anonymisierter Form)
Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.
 
3) Cookies
Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen (Cookies von Drittanbietern), Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Werden Cookies gesetzt, erheben und verarbeiten diese im individuellen Umfang bestimmte Nutzerinformationen wie Browser- und Standortdaten sowie IP-Adresswerte. Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.
Sofern durch einzelne von uns implementierte Cookies auch personenbezogene Daten verarbeitet werden, erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der bestmöglichen Funktionalität der Website sowie einer kundenfreundlichen und effektiven Ausgestaltung des Seitenbesuchs.
Wir arbeiten unter Umständen mit Werbepartnern zusammen, die uns helfen, unser Internetangebot für Sie interessanter zu gestalten. Zu diesem Zweck werden für diesen Fall bei Ihrem Besuch unserer Website auch Cookies von Partnerunternehmen auf Ihrer Festplatte gespeichert (Cookies von Drittanbietern). Wenn wir mit vorbenannten Werbepartnern zusammenarbeiten, werden Sie über den Einsatz derartiger Cookies und den Umfang der jeweils erhobenen Informationen innerhalb der nachstehenden Absätze individuell und gesondert informiert.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Browser so einstellen können, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen können. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden Links:
Internet Explorer: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Chrome: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Safari: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Opera: http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html
Bitte beachten Sie, dass bei Nichtannahme von Cookies die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann.
 
4) Kontaktaufnahme
Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktierung auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
 
5) Rechte des Betroffenen
5.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:
- Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO: Sie haben insbesondere ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen;
- Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO: Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten und/oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten;
- Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO: Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen;
- Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO: Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
- Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO: Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist;
- Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;
- Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO: Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie - unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs - das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.
5.2 WIDERSPRUCHSRECHT
WENN WIR IM RAHMEN EINER INTERESSENABWÄGUNG IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN AUFGRUND UNSERES ÜBERWIEGENDEN BERECHTIGTEN INTERESSES VERARBEITEN, HABEN SIE DAS JEDERZEITIGE RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIESE VERARBEITUNG WIDERSPRUCH MIT WIRKUNG FÜR DIE ZUKUNFT EINZULEGEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN. EINE WEITERVERARBEITUNG BLEIBT ABER VORBEHALTEN, WENN WIR ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN KÖNNEN, DIE IHRE INTERESSEN, GRUNDRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN ÜBERWIEGEN, ODER WENN DIE VERARBEITUNG DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN DIENT.
WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VON UNS VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN. SIE KÖNNEN DEN WIDERSPRUCH WIE OBEN BESCHRIEBEN AUSÜBEN.
MACHEN SIE VON IHREM WIDERSPRUCHSRECHT GEBRAUCH, BEENDEN WIR DIE VERARBEITUNG DER BETROFFENEN DATEN ZU DIREKTWERBEZWECKEN.
 
6) Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht.

 

Drucken E-Mail

Gewinnbringende Kanzleiführung

Gewinnbringende Kanzleiführung mit COLLEGA

Nutzen
Anwender der EDV-Programme des COLLEGA-Verbundsystems nutzen aus der Praxis entwickelte EDV-Programme zur gewinnbringenden Kanzleiführung.
Mitglieder von COLLEGA e.V. tauschen ihre Erfahrungen in praxisbezogenen Seminaren und Anwendertagungen aus - unabhängig von der jeweils eingesetzten Software.

Einleitung
COLLEGA Software GmbH besteht seit 1997 und bietet unter der Bezeichnung „COLLEGA-Verbund-System“ praxisnahe EDV-Programme für Kanzleiverwaltung, Rechnungswesen, Lohn- und Gehaltsabrechnung und Steuererklärungen zu äußerst günstigen Preisen an. Die Programme werden laufend aktualisiert und entsprechen stets den Anforderungen der Finanzverwaltung und der Sozialversicherungsbehörden.
COLLEGA e.V. wurde 1975 als Verband für EDV und Kanzleiorganisation der steuer- und rechtsberatenden sowie wirtschaftsprüfenden Berufe gegründet. Die Mitglieder haben bisher an 134 COLLEGA-TAGEN umfangreichen Erfahrungsaustausch betrieben – zuletzt zur Gestaltung von Vollmachten, Aufträgen und Vergütungsvereinbarungen sowie Erstellung einer Verfahrensdokumentation nach den GoBD.

Gewinnbringende Kanzleiführung für Anwender der Programme COLLEGA-Verbund-System
Anwender der Programme aus dem COLLEGA-Verbundsystem müssen nicht Mitglied von COLLEGA e.V. sein.
Alle Programme sind praxisnah, einfach zu bedienen und stets auf aktuellstem Stand.
Die hohe Aktualität aller Programme wird durch die Mitwirkung der Programmanbieter an den Anwendertagungen von COLLEGA und durch die Teilnahme an den ELSTER-Tagungen der Finanzbehörden sowie der Mitwirkung an den Tagungen der Sozialversicherungsbehörden (zum Beispiel ITSG GmbH) gewährleistet. Näheres ergibt sich aus den Programmbeschreibungen links

Demoversionen und Preise
Download aller Programme von der Homepage www.collega.de zum kostenfreien bis zu drei Monate möglichen Test. Laufende Betreuung durch unseren Online Service.
„All-in-Nutzungsgebühr“ ab 1 Euro monatlich pro Mandant.

Gewinnbringende Kanzleiführung für Mitglieder von COLLEGA e.V. -
Die Mitglieder müssen nicht Anwender der Programme aus dem COLLEGA-Verbundsystem sein.
Immer geht es um Fragen der Kanzleiorganisation und der Anwendung von EDV in den Kanzleien und bei Mandanten sowie um andere Fragen zur Steigerung des Gewinns der Kanzlei.  Es beteiligen sich sehr kleine und große Kanzleien (Ein-Personen-Kanzleien, Sozietäten, Gesellschaften, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte). Ältere Kollegen bringen ihre Erfahrung ein, jüngere Mitglieder ihren Tatendrang. Daraus ergeben sich sehr nützliche Synergie-Effekte für alle.
Von besonderer Bedeutung sind Organisationskonzepte für die Kanzlei in Stufen bis zur Qualitätssicherung. Sicherungskonzepte für Datenschutz und Notfallplan runden den Bereich durch zahlreiche Kopiervorlagen und Formulare ab. Bei den COLLEGA-FRAGEN werden stets aktuelle Themen besprochen. Immer ist ein strenger Praxisbezug gegeben. Zum Nutzen der Mitgliedschaft.

Autoren-Kurzprofil
Günter Hässel, WP, StB, RB (RAK) verfügt über eine jahrelange Erfahrung als Inhaber und jetzt Seniorpartner einer größeren Steuerberatungskanzlei. Er ist seit Jahren Vordenker und Initiator mehrerer EDV-Programme für Steuerkanzleien und die Erstellung von Organisationsrichtlinien für Kanzleien und unter anderem Datenschutzbeauftragter des Landesverbands der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern (LSWB). Seine Seminare „Gewinnbringende Kanzleiführung“, „Gebührenrecht“ und „Datenschutz“ bei der Steuerberaterkammer München und beim LSWB sind  wegen ihrer Praxisbezogenheit sehr beliebt. Da in den 1980-Jahren praxistaugliche Pragramme benötigt aber nicht angeboten wurden, initiierte er vor mehr als 30 Jahren zusammen mit weiteren Kollegen aus dem Umfeld von COLLEGA e.V. ein Kanzleiverwaltungsprogramm, das danach vielen anderen Anbietern als Vorlage diente. Es ist Basis des unter seiner Mitwirkung in der dritten Generation fertig gestellten Programms „COLLEGA-Kanzlei Plus“, das im COLLEGA-Verbund-System genutzt wird.

Datenschutz in der Steuerkanzlei.
Zahlreiche Musterformulare und Kopiervorlagen zum Datenschutz und zur Datensicherheit in der Kanzlei. Aktualisierte 6. Auflage als "COLLEGA-Organisations-Ordner" mit CD. Fragen richten Sie bitte an den Herausgeber COLLEGA e.V. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Drucken E-Mail

Übernahme aus Fremdprogrammen

Umstellung zu den Programmen im COLLEGA®-Verbund-System
Übernahme aus Fremdprogrammen

Die Umstellung wird einfach und schnell erledigt.

  • Die Programme sind seit mehr als 25 Jahren in vielen Kanzleien und Betrieben im Einsatz.
  • Durch stetige Weiterentwicklung sind alle Programme immer auf dem neuesten Stand.
  • Alle Anforderungen der Verwaltung - wie ELSTER, E-Bilanz, Sozialversicherung, Unternehmensregister - sind erfüllt.
  • Die Nutzungsgebühren betragen 1 € pro Mandant monatlich (Kleinkanzleien 2 €) zuzüglich Umsatzsteuer.
  • Im Preis enthalten sind die Updates und die Betreuung an der Hotline.
  • Das COLLEGA-Verbundsystem bietet günstige Konditionen für die Umstellung und unterbreitet Interessenten gerne kostenlos und unverbindlich ein Angebot.

Kurzübersicht über die COLLEGA-Verbund-Programme

  • Spitzen-Software von HSC Software GmbH und Steuersoft GmbH
  • immer aktuell nach den Anforderungen des Gesetzgebers und der Praxis
  • stabil und sicher im Microsoft®-Umfeld
  • leicht zu bedienen
  • kurze Einarbeitungszeiten
  • günstige Preise 

Wesentliche Schwerpunkte der COLLEGA-Verbund-Programme:

Finanz- und Anlagenbuchführung - HSC-Finanz Plus:
Buchführungserfassung, viele Erleichterungen wie Splitt-Buchungen oder Wiederholungsbuchungen, Übernahme aus dem elektronischen Kassen- und Rechnungseingangsbuch sowie zahlreichen Fakturierprogrammen und Kassensystemen.
Standard- und individuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen, auch mit Mehrjahresvergleichen. Alle Auswertungen - wie Konten, Kostenstellen, Summen- und Saldenlisten - sind individuell gestaltbar.
Finanzbuchführung mit integrierter Anlagebuchführung, Kostenträger- Kostenstellen, OPOS mit Mahnwesen, Jahresabschlüsse nach steuerrechtlicher, handelsrechtlicher und betriebswirtschaftlicher Bewertung sowie BMELV-Jahresabschluss für landwirtschaftliche Betriebe. Alle Vorgaben der Finanzverwaltung wie E-Bilanz, Taxonomien und ELSTER - Vorgaben. Jahresabschlussformular für die Veröffentlichung. Gesellschaftergewinnverteilung. Vergleichende Mehrjahresabschlüsse bis zu 10 Jahre. Integrierte Planrechnung mit Soll-Ist-Vergleichen. Konzernrechnungslegung mit Konsolidierung. Mit diesem Programm werden alle Anforderungen an ein Rechnungswesen von der kleinsten Einnahmen-Überschuss-Rechnung bis zum Konzernjahresabschluss abgedeckt.
Die Bilanzberichte werden mit einem rechnenden Textprogramm erledigt, das auch nachträgliche Umbuchungen automatisch integriert. Mit diesem Buchführungsprogramm können Jahresabschlüsse schnell erledigt werden. Das sorgt für hohe Deckungsbreiträge. 

Lohn- und Gehaltsabrechnung - HSC-Lohn Plus
Alles muss schnell gehen und einfach bedienbar sein, damit die Kanzlei auch in diesem Bereich erfolgreich arbeiten kann. Und es muss alles möglich sein, was von Mandanten benötigt wird. Dieses Programm wird laufend an die Vorgaben der Sozialversicherungsbehörden und der Finanzverwaltung sowie an die Wünsche der Kunden angepasst. Einfache Gehaltsabrechnungen mit wiederkehrenden Bezügen sind ebenso möglich wie, Stunden- und Akkordlohn - auch durch Übernahme von elektronischen Zeiterfassungssystemen. Sondervergütungen, Tantiemen sowie die Vielzahl der steuer- und sozialversicherungsbegünstigten Leistungen werden aufgrund der soliden Stammdatenverwaltung rasch und sicher berechnet.
Für Saisonbetriebe steht bei Bedarf die zusätzlich notwendige Abrechnung für polnische Saisonarbeiter zur Verfügung.
Auch schwierige Lohn- und Gehaltsabrechnungsprogramm werden rasch und sicher erledigt, damit sich Lohnabrechnungen wieder "lohnen".

Steuerprogramme Steuersoft Plus
Jede der vielen von der Finanzverwaltung ausgedachten Steuererklärungen kann man mit diesem Praktiker-Programm rasch und einfach erstellen. Alle ELSTER - Anforderungen werden erfüllt. Jeder Steuerberater kann sich bei ELSTER registrieren und an dem Verfahren "vorausgefüllte Steuererklärung" teilnehmen, ohne dafür besondere Gebühren bezahlen zu müssen.
Das Programm bietet umfangreiche Eingabeerleichterungen, Plausibilitätsbeurteilungen und Formblätter für Zusammenstellungen, zum Beispiel von Sonderausgaben und Werbungskosten (Arbeitszimmer, Fahrten Wohnung - Betriebsstätte, Abschreibungen etc.). Schnelle Sofortberechnung der Steuer nach Eingabe nur weniger Daten. Zusätzlich "Was wäre wenn" - Berechnung.
Es können die Steuererklärungen bis zu 10 Jahre gespeichert werden.
Sonderberechnungs-Module: Riester-Rechner, AfA-Rechner, Gehaltsrechner, Belegverwaltung, E/Ü-Rechnung, Fahrtenbuch, Gebäude - AfA (§ 7 EStG), Steuerterminverwaltung, Auswertung für Arbeitszimmer, Liste der verwitweten Mandanten, Kinder mit Sozialversicherungsbeiträgen, Kinder nach Alter auswerten, Vorsorgeanalyse, Auswertung der Formulare, Rürup-Berechnung, Lohnsteigerung.
Eine Einkommensteuererklärung in wenigen Minuten sicher erstellen. Damit kann man gutes Geld verdienen.

Kanzleiverwaltung mit COLLEGA-Kanzlei Plus
Leistungserfassung beinhaltet Zeiterfassung, aber auch die Erfassung von Mengen (gefahrene Kilometer, Anzahl der Lohnabrechnungen) und Erfassung von Beträgen (Reisekosten, Auslagen), damit alles bei der Erstellung der Rechnung angezeigt und nichts vergessen wird. Die Auftragsbearbeitung mit ihren vielen Unterstützungen wie Mitarbeiterplanung, Kostenüberblick, Terminüberwachung und automatische Erstellung wiederkehrender Aufträge kann optional genutzt werden. Bei Gebührenabrechnungen werden die Aufwendungen für die abzurechnende Leistung angezeigt. Das ist die Basis für die richtige Anwendung des Gebührenrahmens (nicht zu niedrig bei hohem Aufwand und gegebenenfalls aus Wettbewerbsgründen nicht zu hoch bei geringem Aufwand). Und bei der Abrechnung nach Zeitgebühren ist der volle Überblick eine unerlässliche Voraussetzung. Betriebswirtschaftliche Auswertungen, zum Beispiel Deckungsbeiträge nach Mandanten, Mitarbeitern, Leistungsbereichen und weiteren Kriterien helfen die Kanzlei erfolgreich zu steuern.
Die Adress- und Mandantenstammdaten dienen als Basis für die Programme Leistungserfassung, Auftragsverwaltung, Gebührenabrechnung, Betriebswirtschaft der Kanzlei, Dokumentenverwaltung, Finanzbuchführung und Steuererklärungen sowie der Strukturierung der Mandanten nach Gruppen, Leistungsbereichen, für Serienbriefe und Mandantenrundschreiben und vieles mehr.
Das Dokumentenmanagementsystem verwaltet alle Dokumente der Mandanten (zum Beispiel Texte wie Briefe, Notizen, Berichte, Tabellen, PDF-Dateien, Folien, Bilder, Pläne, E-Mails - alles, was als elektronische Datei im System gespeichert werden kann) in frei definierbaren Ablagestrukturen (Aktenplänen). Posteingangsfunktion zum Beispiel für eingescannte Post oder eingehende E-Mails, Postausgangsfunktion für Papier- oder elektronische Post. Fristenkontrollbuch. Zentrale Dokumentenverwaltung zum Finden aller Dokumente.
Dieses von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern und Rechtsanwälten genutzte Programm wurde in dreißig Jahren immer wieder an die Wünsche der Praxis angepasst.
Es dient zur Organisation einer gewinnbringenden Kanzlei.

Stammdatenverwaltung
Im Hintergrund arbeitet das Schnittstellenprogramm, so dass die Daten nur an einer Stelle eingegeben und gepflegt werden müssen.

Weitere Informationen zur Übernahme aus Fremdprogrammen anfordern

Nach oben

Drucken E-Mail

Kanzleiverwaltung Rechtsanwälte

Nutzen Sie die Vorteile von COLLEGA-KanzleiPlus
Schnellüberblick:
Umfang: 
Leistungserfassung, auftragsorientierte Abrechnung nach RVG oder vertraglich vereinbarter Gebühren, jederzeit Überblick über den Deckungsbeitrag jedes Auftrags, Dokumentenmanagementsystem.
All-in-Nutzungsgebühr: Ab 24,- € monatlich (zzgl. 19% Umsatzsteuer).

Hinweis: Die Programme sind für Rechtsanwälte und steuerliche Berater bestimmt und werden Privatpersonen, also Verbrauchern, nicht angeboten oder zur Verfügung gestellt.

  • Praxisnahe Kanzleiorganisation
  • Einfache Bedienung
  • Modularer Programmaufbau
  • Schnelle Installation 
  • Einzelplatz und Netzwerkversionen frei skalierbar
  • Pünktliche Updates zum Jahreswechsel
  • Sofort-Hotline ohne Zusatzkosten
  • Sehr günstige Preise
  • Datenübernahme von anderen Programmen 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Speziell für Rechtsanwälte 

  • Sie sind überwiegend steuerberatend tätig. Bitte, lesen Sie unsere Informationen für Steuerberater
  • Sie sind sowohl als Rechtsanwalt als auch als Steuerberater tätig. Bitte. lesen Sie hier weiter.
  • Sie sind ausschließlich als Rechtsanwalt tätig und:
  • Sie arbeiten auftragsorientiert und rechnen Ihre Honorare nach dem RVG und auf Zeitbasis ab. Bitte, lesen Sie hier weiter.
  • Sie rechnen Ihre Honorare nur auf Zeitbasis ab. Bitte, lesen Sie hier weiter.
  • Sie möchten die Arbeitszeiten und Auslagen auftragsorientiert erfassen, verwalten und abrechnen. Bitte, lesen Sie hier weiter.
  • Sie möchten Ihre Honorare auch in Fremdsprachen abrechnen können. Bitte, lesen Sie hier weiter. 
  • Sie suchen eine einfach und schnell zu bedienende Aktenverwaltung einschließlich Dokumentenverwaltungssystem. Bitte, lesen Sie hier weiter.

Einführung
Kanzleiverwaltung COLLEGA-Kanzlei Plus

Alle Programme sind Mehrkanzleien-fähig.



Beispiele aus den Programminhalten:

Adressverwaltung in einem für Rechtsanwaltskanzleien optimierten Adress-Stamm.
Alle Adressen - auch von Nicht-Mandanten werden verwaltet.
Sie können später durch Ergänzung der Mandanten-Nummer in Mandanten-Adressen geändert werden. 
Viele individuelle Zusatzfelder für den Mandantenstamm.
Schnittstelle für automatisierte Telefonwahl (TAPI).
Versand von E-Mails direkt aus dem Mandantenstamm.
Versand von E-Mail-Anhängen - direkte Auswahl aus allen im DMS gespeicherte Dokumenten.
Intelligente Verwaltung von mehreren Finanzämtern, Banken und anderen Ämtern bei jedem Mandanten.

Dokumentenmanagementsystem - DMS -:
Durch frei generierbare Verzeichnisstruktur wird die Übernahme der bisherigen Ablageorganisation - also zum Beispiel des bisherigen Aktenplans - unterstützt.
Der Anwender kann "seine" Aktenpläne selbst gestalten und anlegen - zum Beispiel Aktenpläne für Unternehmen oder Privatmandanten - .
Posteingangs- und Postkorbverwaltung zentral und für jeden Mitarbeiter.
Postausgangsverwaltung mit super-schneller Postausgangsbucherfassung.
Wiedervorlageverwaltung.
Integration von ein- und ausgehenden E-Mails in die elektronische Mandantenakte.
Rasches Finden statt langes Suchen.

Fristenkontrolle
Erfassung integriert in die Posteingangsverwaltung.
Stellvertreterlösung bei Krankheit und Urlaub.
Dreitages-Regelung und freie gestaltbare Fristen
Zwei Vorfristen.
Folgefristenverwaltung bei zusammenhängenden Sachverhalten über mehrere Instanzen.

Auftragsverwaltung
Optional einsetzbar.
Terminverfolgung.
Mitarbeiterverwaltung.
Auftragsorientierte Zeiterfassung.
Auftragsorientierte Auslagenerfassung nach Mengen (z.B. Kopien nach RVG) und Beträgen.
Vorschussrechnungen
Laufende Deckungsbeitragskontrolle.
   
Leistungserfassung
Zeiterfassung.
Mengenerfassung - zum Beispiel Anzahl der Kopien oder der gefahrenen Kilometer.
Betragserfassung (zum Beispiel Auslagen oder Reisekosten) in einem Erfassungsdialog.
Automatische Übernahme in die Auftragsverwaltung (wenn diese optional eingesetzt wird).
Tages-, Wochen- und  Monatsübersicht der gebuchten Zeiten (Anzeige oder Sofortausdruck).
Unbegrenzt Text zu jeder Leistung mit Anzeige bei Erstellung der Rechnung.
Schleppfunktion bei wiederkehrenden Leistungen.
Soll- Ist- Vergleich der Arbeitszeiten.
Bewertung der erfassten Zeiten mit zwei Stundensätze (zum Beispiel Selbstkosten und kalkulatorisches Honorar).
Sammlung der Reisekosten für Reisekostenabrechnung.
   
Honorarabrechnung
Nach Rechtsanwaltsvergütungsgesetz und Vergütungs-Verzeichnis.
Nach Steuerberatervergütungsverordnung.
Nach Zeitaufwand.
Nach Honorarvereinbarung.
Nach Festbeträgen oder Pauschalsätzen.
Beliebige Kombinationen von Zeit- und Wertgebühren in einer Rechnung.
Zu- und Abwahl der Pauschalen für Post- und Telekommunikation pro Leistung | pro Rechnung.
Pauschaler prozentualer Zuschlag oder Abschlag pro Rechnung. 
Abrechnung mehrerer Aufträge in einer Rechnung.
Vorschussrechnungen (zum Beispiel 12 Vorschussrechnungen und 1 Schlussrechnung).
Nach Eingabe eines jeden Rechungs(teil)betrags sofortige Anzeige des Deckungsbeitrags.
Chefvorlage mit übersichtlichen Kalkulationsunterlagen.
Änderungen sind bis zur Festschreibung (=Fakturierung) beliebig oft möglich.
Korrekturausdrucke (Entwürfe) sind unbeschränkt möglich.
Einzeldruck oder Stapeldruck.
Rechnungslayout millimetergenau nach Kanzleivorgabe.
Beliebig viele Layouts  als Rechnungsvorlagen.
Veränderungssperre nach Festschreibung.
Übergabe der Werte an viele Finanzbuchführungsprogramme (unter anderem auch DATEV).
Vorschlag zur Berechnung von Mitarbeiterboni.
Jede Rechnung kann zur Rationalisierung von Eingaben als Vorlage für eine andere Rechnung verwendet werden.
Einfache Logik zur Erstellung wiederkehrender Rechnungen.
   
Betriebswirtschaft der Kanzlei ohne Mehrarbeit, da alle Werte vorhanden sind
Beispiele aus zahlreichen Auswertungen

Verlustvermeidung durch Anzeige des Deckungsbeitrags bei Erstellung jeder Rechnung.
Jederzeit Liste der noch nicht abgerechneten Leistungen.
Jederzeit Liste der offenen Aufträge mit Terminen, bisherigen Kosten, Honorarerwartung.
Deckungsbeitragsanalyse für die Kanzlei insgesamt.
Deckungsbeitragsanalyse für Mandanten.
Deckungsbeitragsanalyse für Mandantengruppen (Familien, Konzerne).
Deckungsbeitragsanalyse für Mitarbeiter.
ABC-Analysen nach Umsatz und Deckungsbeitrag.

Mitarbeiterverwaltung
Zwischen
"alle Mitarbeiter dürfen alle Programme bedienen und alle Daten sehen" und  
"nur bestimmte Mitarbeiter dürfen alle Programme bedienen und nur bestimmte Daten sehen"
liegen sehr unterschiedliche Anforderungen.
 In der Benutzerverwaltung von COLLEGA-KanzleiPlus können alle Rechte nach den jeweiligen Anforderungen bedarfsgerecht eingestellt werden.
  
Steigen Sie ein bei COLLEGA Software: 
Wir heißen Sie herzlich willkommen und kümmern uns um Ihre Anliegen.
Wir beraten Sie unverbindlich und kostenfrei.
In unseren Webinaren stellen wir Ihnen unsere Programme vor, ohne dass Sie diese auf Ihrem Rechner installieren müssen.
Oder: Laden Sie die Programme von unserer Homepage herunter. Sie werden erstaunt sein, wie einfach und schnell Sie alle Programme auf Ihrem Rechner bereit stehen. Download der COLLEGA-Verbund-Programme
Rufen Sie unsere Hotline an, wenn sich beim Testen Fragen ergeben. Unsere freundlichen Mitarbeiter helfen sofort.
  
Sie haben Fragen:
Bitte, rufen Sie uns an unter 08709/92230 oder schicken Sie uns eine E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht. 

 

Überblick über die COLLEGA-Verbund-Programme:

Weitere Programmangebote:

  • E-Mail-Verschlüsselung
  • Elektronisches Kassenbuch
  • Rechnungseingangs- Rechnungsausgangsbuch
  • Auftragsverwaltung für gewerbliche und landwirtschaftliche Betrieb

Praxisbezogene Kanzleiorganisation
Sie können mit einem Programm beginnen und jederzeit erweitern.

Sie bezahlen immer nur, was Sie tatsächlich nutzen.

Anwender unserer Programme

  • Steuerberater - Wirtschaftsprüfer - Rechtsanwälte - Sachverständige - Buchführungsbüros - mittelständische Betriebe.
  • Überörtlich tätige Kanzleien.
  • Interdisziplinär tätige Kanzleien - Steuerberater - Wirtschaftsprüfer - Rechtsanwälte.
  • Gesellschaften und Sozietäten.
  • Mittelständische und kleinere Kanzleien.
  • Ein-Personen-Kanzleien.
  • Die Anwendungen "wachsen" bei Kanzleierweiterungen bedarfsgerecht mit.
  • Mehrsprachiger Einsatz wird an vielen Stellen unterstützt.

Sehr günstige Preise
Das Programm Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte können Sie schon
ab 24.- €  monatlich nutzen (zuzüglich 19% Umsatzsteuer).
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die hier beschriebenen Rechtsanwaltssoftware kann zusammen mit den COLLEGA-Verbund-Programmen für Steuerberater eingesetzt werden.

Wir unterstützen Kanzleigründer und Syndikus-Steuerberater

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Sie interessieren sich für unsere bisherige Entwicklung? Hier sind einige Stichworte:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

COLLEGA-Verband für EDV und Kanzleiorganisation
für Angehörige der steuer- und rechtsberatenden
sowie wirtschaftsprüfenden Berufe e.V.
und
COLLEGA-Software GmbH
Holzhäuseln 37 · 84172 Buch am Erlbach
Tel. 08709/92230 · Fax 08709/922333 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!