• COLLEGA e.V.
  • COLLEGA GmbH
  • COLLEGA Verbundsystem

Vergütung für Namensnutzung nicht zwingend

Der Bundesfinanzhof weist in seiner Pressemitteilung 37/2016 vom 18.05.2016 auf sein Urteil vom 21.01.2016 (Aktenzeichen I R 22/14) hin. Danach muss für die bloße Nutzung des Konzernnamens als Überlassung des Firmennamens durch einen Gesellschafter keine Lizenzgebühr entrichtet werden.

Zitat aus der Pressemitteilung 37/2016 des BFH:
"Im Streitfall hatte der im Inland gewerblich tätige Kläger ein graphisches Zeichen („Firmenlogo“) entwickelt und seiner polnischen Tochterkapitalgesellschaft zur Verwendung bei ihrem Internetauftritt, auf Geschäftspapieren und Fahrzeugen überlassen. Die polnische Gesellschaft musste hierfür kein Entgelt zahlen."

Das Finanzamt wollte eine einkommenserhöhende Gewinnkorrektur vornehmen. Dem hat der BFH nicht zugestimmt.

Der BFH hat die Pressemitteilung 37/2016 vom 18.05.2016 auf seiner Homepage veröffentlicht. Link Homepage Bundesfinanzhof 

Hinweis von Herrn Dipl.-Kfm. Karl-Heinz Badura. Danke!

COLLEGA-Wochen-Ticker 21/2016
23.05.2016

Kanzleiverwaltung für Steuerberater

Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte

Drucken E-Mail

COLLEGA-Verband für EDV und Kanzleiorganisation
für Angehörige der steuer- und rechtsberatenden
sowie wirtschaftsprüfenden Berufe e.V.
und
COLLEGA-Software GmbH
Holzhäuseln 37 · 84172 Buch am Erlbach
Tel. 08709/92230 · Fax 08709/922333 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!