Elektronische Rechnung

Das Portal ChannelPartner veröffentlichte am 04.01.2017 einen Artikel von Ruth Markert "Was Sie zum Thema Elektronische Rechnung wissen sollten"

Die Digitalisierung geht in Riesenschritten weiter. Derzeit verlangen viele öffentliche Stellen, dass elektronisch erstellte Rechnungen in bestimmten Formaten versandt werden müssen. Unternehmen geben sich oft mit per einfacher E-Mail zugestellter Rechnung in einem einfachen PDF-Format zufrieden.

Markert zeigt auf, welche Voraussetzungen für elektronisch erstellte Rechnungen notwendig sind.

"Noch ist unklar, welche Voraussetzungen für die Rechnungsannahme im Sinne der EU-Richtlinie zu erfüllen sind. Spätestens zum 27. Mai 2017 wird das europäische Normungsgremium CEN diese Voraussetzungen vorlegen."

COLLEGA hat sich bei der Erstellung von Rechnungen im Programm COLLEGA-Kanzlei für das Hybride Format von ZUGFeRD in Verbindung mit PDF/A3 entschieden.

Der Versand solcher Rechnungen kann dann mit einfacher E-Mail oder auch durch Bereitstellung in einem Portal - wie zum Beispiel own-Cloud oder Digibase - erfolgen.

Channel-Partner hat den Artikel von Markert auf seiner Homepage veröffentlicht. Link Homepage ChannelPartner

COLLEGA-Wochen-Ticker 02/2017
09.01.2017

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 

 

Drucken