Digitalisierung Chancen und Risiken für Steuerberater

Steuerberater Markus Gutenberg und Ulrich Giesen haben in einer NWB Sonderausgabe (Beilage zu Heft 14/2017) auf knapp 40 Seiten unter dem Titel "Revolution in der Steuerberatung?" vor allem die Chancen für den Berufsstand geschildert.
 
Die Frage, ob die Digitalisierung kommt, ist nicht mehr umstritten. Bundeskanzlerin Merkel hat anlässlich der Eröffnung der größten Computermesse der Welt CeBIT erklärt: "Viele Menschen seien angesichts des rasanten digitalen Wandels verunsichert." Link zur Homepage der Bundeskanzlerin
 
Da ist es sehr verdienstvoll, dass die beiden Autoren sich sehr gründlich mit dem digitalen Wandel, auf den sich unser Berufsstand einstellen muss, beschäftigen.
 
"Es lässt sich feststellen, dass das Ausmaß des Handlungsbedarfs aufgrund der zunehmenden Digitalisierung der Geschäftsprozesse und die Ursachen des Digitalisierung bei den Steuerberatern gerade erst ankommen und insoweit bereits viel Zeit verstrichen ist, in der die Steuerberater bisher wenig gehandelt haben." (Einleitung in der Arbeit von Gutenberg /Giesen).
 
Unter der Überschrift "Staatliche Vorgaben - die neuen GoBD" weisen die Autoren darauf hin, dass die Finanzverwaltung mit den GoBD das Instrument in der Hand habe, um auch im Zeitalter der Digitalisierung gewappnet zu sein. Einiger Auszüge aus den GoBD "sollten ausreichen, um jeden noch einmal zu sensibilisieren."
 
Die Arbeit von Gutenberg/Giesen wird dringend zum Lesen und vor allem zur Beachtung empfohlen. Übrigens: Gutenberg ist Aufsichtsrat bei der DATEV.
 
COLLEGA e.V. beschäftigt sich am 139. COLLEGA-TAG am 28.04.2017 mit dem Thema. Das Referat des 1. Vorsitzenden von COLLEGA e.V. WP | StB | RB Günter Hässel lautet: "Gewaltige Chancen für den steuerberatenden Beruf durch die digitale Transformation". Die Einladung finden Sie hier.
 
Hinweis von Herrn vereidigter Buchprüfer, Steuerberater und Rechtsbeistand Kurt Hengsberger, München. Danke!
 
COLLEGA-Wochen-Ticker 15/2017
10.04.2017

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 
Kopiervorlagen Verfahrensdokumentation GoBD

http://www.mf.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/steuererklaerungen-fuer-2016-werden-ab-maerz-in-den-finanzaemtern-bearbeitet-150565.html

Drucken