Geringwertige Wirtschaftsgüter Grenze auf 800 € erhöht

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 02.06.2017 dem "Gesetz gegen schädliche Steuerpraktiken im Zusammenhang mit Rechteüberlassungen" zugestimmt, in dem unter anderem die Regelungen für Geringwertige Wirtschaftsgüter geändert wurden.
 
Die Änderungen gelten ab 01.01.2018:
In § 6 Absatz 2 Satz 1 wurde der Betrag von 410 € geändert in 800 €.
In § 6 Absatz 2a Satz 1 und 4 wurden die Beträge von 150 € geändert in 250 €.
 
Der Bundesrat hat die Bundesrats-Drucksache 366/17 vom 12.05.2017 auf seiner Homepage veröffentlicht. Link Homepage Bundesrat
 
COLLEGA-Wochen-Ticker 24/2017
12.06.2017

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 
Kopiervorlagen Verfahrensdokumentation GoBD
COLLEGA-HSC revisionssicheres elektronisches Kassenbuch

http://www.mf.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/steuererklaerungen-fuer-2016-werden-ab-maerz-in-den-finanzaemtern-bearbeitet-150565.html

Drucken