Das elektronische Kassenbuch ist zum Vertrieb freigegeben

Leider hat es etwas länger gedauert, aber nun ist es endlich geschafft. Das elektronische Kassenbuch ist zum Vertrieb freigegeben. Wer das Programm schon bestellt hat, bekommt zügig die Unterlagen und den Link zum Download. Wer Interesse an einem Test angemeldet hat, bekommt zügig den Link zur Testversion. Neue Interessenten finden den Link zur Anforderung der Testversion nach Klick auf "Mehr" unten . 
 
Warum hat denn das alles so lange  gedauert?
 
Das elektronische Kassenbuch war schon Ende April fertig - wir konnten die erste Version am 139.  COLLEGA-TAG zeigen.
 
Es wurden noch einige Anforderungen aus der ersten Testanwender eingebaut.
 
Außerdem mussten die Schnittstellen zu den Buchführungsprogrammen HSC-FinanzPlus und DATEV jeweils für die Sachkontenrahmen SKR03 und SKR04 programmiert und getestet werden.
 
Heute können wir sagen: Alle Tests sind erfolgreich verlaufen und die hohe Wahrscheinlichkeit von fehlerfreien Funktionen sind gegeben.
 
Danke an Alle, die mitgeholfen haben. 
 
Wer kann das Programm nutzen:
Alle Steuerberater und Unternehmer können das Programm unabhängig von dem verwendeten Finanzbuchführungssystem nutzen. Die Schnittstellen zur automatischen Übernahme der Kassenbuchungen können Anwender der Finanzbuchführungen von  HSC-FinanzPlus  und DATEV verwenden. Das gilt wohl auch Buchführungssysteme, die eine DATEV-Importschnittstelle haben, muss aber im Einzelfall getestet werden.
 
Bei Rückfragen steht das COLLEGA-Team gerne zur Verfügung.
 
Hier finden Sie den Flyer des Programms  
Anwendungsbeschreibung als PDF 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  
COLLEGA-Wochen-Ticker 29/2017

17.07.2017

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 
Kopiervorlagen Verfahrensdokumentation GoBD
COLLEGA-HSC revisionssicheres elektronisches Kassenbuch

http://www.mf.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/steuererklaerungen-fuer-2016-werden-ab-maerz-in-den-finanzaemtern-bearbeitet-150565.html

Drucken