• COLLEGA e.V.
  • COLLEGA GmbH
  • COLLEGA Verbundsystem

Heterologe künstliche Befruchtung in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft: Aufwendungen sind außergewöhnliche Belastung

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat in seiner Pressemitteilung Nr. 02/2018 vom 03.01.2018 auf sein Urteil vom 05.10.2017 (Aktenzeichen VI R 47/15) hingewiesen. Danach führen Aufwendungen einer empfängnisunfähigen Frau für eine heterologe künstliche Befruchtung auch dann zu einer außergewöhnlichen Belastung, wenn die Frau in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt.

Das Finanzamt und das Finanzgericht hatten die Aufwendungen unter Hinweis auf die Richtlinien der ärztlichen Berufsordnungen nicht zum Abzug zugelassen. Der BFH sah das in dem Urteil anders.

Der BFH hat die Pressemitteilung 02/2018 vom 03.01.2018 auf seiner Homepage veröffentlicht. Link Homepage Bundesfinanzhof

COLLEGA-Wochen-Ticker 03/2018
15.01.2018

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 
Kopiervorlagen Verfahrensdokumentation GoBD
COLLEGA-HSC revisionssicheres elektronisches Kassenbuch

 

Drucken E-Mail

COLLEGA-Verband für EDV und Kanzleiorganisation
für Angehörige der steuer- und rechtsberatenden
sowie wirtschaftsprüfenden Berufe e.V.
und
COLLEGA-Software GmbH
Holzhäuseln 37 · 84172 Buch am Erlbach
Tel. 08709/92230 · Fax 08709/922333 · E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!