Kassen-Nachschau betrifft alle bargeldintensiven Betriebe

"Kassen-Nachschau nach § 146b AO" lautet der Titel eines achtseitigen Artikels von Gerd Achilles in der Betrieb 2018 Seite 18. Achilles ist Betriebsprüfer. Er stellt alle Rechte, Pflichten und Möglichkeiten sowie viele Hintergründe zu dem Bereich Kasse dar. Das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sei als Reaktion auf manipulative Handlungen eingeführt worden, lautet der erste Satz in der Einleitung des Artikels.

Natürlich geht es nicht nicht nur am die digitalen Grundaufzeichnungen. Wer ein Papier-Kassenbuch oder eine offene Laden-Kasse führt, fällt mindestens in gleichem Maße in den Focus der zu prüfenden Betriebe.

Dieses Zitat aus dem Artikel von Achilles zeigt, womit zu rechnen ist:
"In bargeldintensiven Betrieben ist und bleibt die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung eine der zentralen Herausforderungen. Als Damokles-Schwert wird die Kassen-Nachschau ihren Teil dazu beitragen. Insgesamt besteht für formelle und materielle Mängel oder gar bewusste Manipulationen seit 01.01.2018 ein deutlich höheres Entdeckungsrisiko." 

Unklarheiten bei der ordnungsmäßigen Kassenführung müssen von Unternehmern und ihren Beratern bevorzugt beseitigt werden. In diesem Bereich lauern besonders tückische Risiken, die allerdings recht einfach beseitigt werden können. 

Praktische Anleitungen und Hilfestellungen werden bei dem Seminar der Steuerberaterkammer München am 28.02.2018 gegeben.

Buchung des Seminars über die Homepage der Steuerberaterkammer (10 € Nachlass bei Online-Buchung). Link Homepage Steuerberaterkammer 

Die Einladung mit Tagesordnung der Steuerberaterkammer München finden Sie über diesen Link

COLLEGA-Wochen-Ticker 07/2018
12.02.2018

Kanzleiverwaltung für Steuerberater
Kanzleiverwaltung für Rechtsanwälte 
Kopiervorlagen Verfahrensdokumentation GoBD
COLLEGA-HSC revisionssicheres elektronisches Kassenbuch

 

Drucken